www.ge-li.de/


Am Beginn des Erdbacher Museums kann man eine eingerahmte Aussage lesen:

Zeitsprünge

Der Erforscher der Geschichte des Lebens lernt nicht nur Fossilien kennen, sondern auch eine gewaltige Menge an Fakten aus den angrenzenden Bereichen der Erd-, Geschichts- und Biowissenschaften. Sie alle müssen zu einer möglichst vollständigen Darstellung dessen verknüpft werden, was Leben bedeutet und wie es sich entwickelt hat.

Der Paläontologe ist letztendlich verpflichtet, noch tiefer nachzudenken und sich mit den Geheimnissen vom Sinn und Zweck des Lebens im allgemeinen und des Menschen im besonderen auseinanderzusetzen, ebenso wie mit den Problemen der menschlichen Wertvorstellungen und Verhaltensweisen.

Die Geschichte des Lebens birgt sicherlich den Schlüssel zu all den Geheimnissen in sich. Vergegenwärtigen wir uns ihren inneren Wert, so wissen wir, dass wir einfach verpflichtet sind sie zu erforschen.

aus: Georg Gaylord Simpson - Fossilien / Spektrum der Wissenschaft

 

Ich denke, es ist wichtig, dass wir die Wahrheit erkennen darüber:

  • was Leben bedeutet,
  • Sinn und Zweck des Lebens im allgemeinen und des Menschen im besonderen,
  • Ursprung der menschlichen Wertvorstellungen und Verhaltensweisen,
  • was der Schlüssel ist zu all den Geheimnissen.

Die Geisteswissenschaften sollten auch berücksichtigt werden

Die Zeitsprünge müssten in der Ewigkeit beginnen, sich dann über die einzelnen Epochen der Weltgeschichte erstrecken und wieder vorwärts zur Ewigkeit führen.

 
Home
News
Höhle
EVO lution
BIB el
Alt -Breitscheid
 
Kontakt
Links
Anfahrt
Site Map
Impressum
FEBA: Feedback, diese Seite soll in Zusammenarbeit mit ihren Besuchern gestaltet werden
durch ein Kontaktformular >>

der Umgang miteinander soll fair sein mit Achtung vor dem Anderen und seiner Meinung.